Monthly Archives: März 2014

Asher Roth Feat. Vic Mensa – Fast Life

Na dann würde ich mal sagen: “Der Sommer kann kommen!”. Nach dem die letzte Nummer von Herrn Roth noch in die Tanzrichtung ging, ist dieser Track mit Vic Mensa eher was für laue Sommertag. Gehört zu jedem Tag am See!

The Black Keys – Fever

Als bekennender Black Keys Fan kann ich euch natürlich das neuste Werk der Ami-Bluesrocker nicht vorenthalten. Fever ist die erste Singleauskopplung aus ihrem kommenden Album “Turn Blue”, welches am 13. Mai in die Läden kommen soll. Wer den Sound mag und mit “Brothers” und “El Camino” auch einige unvergessliche Momente verbindet, sollte Fever nicht missen!

The Last Song – Tom Misch & Carmody

Tom Misch & Jessica Carmody sind zwei Londoner Freunde von mir und mit ihrem ersten richtigen Song haben sie auch gleich einen super Start hingelegt!! Ich drück euch die Daumen!

Years & Years – Real

Schöne kleine Dancenummer dich sich auf jeder Sommercompilation als guter Lückenfüller nutzen lässt.

MØ – Say You’ll Be There

Diese Frau muss man für ihren musikalischen Output einfach lieben. Jedes Cover ein Genuss! Auch bei Say You’ll Be There, im Original von den Spice Girls, hat MO mal kurz den 90er Pop wegradiert und in durch ein modernes Klangbild ersetzt. Der Effekt ist dann man sich bei hören fragt: “Das kenn ich doch, aber woher?” Zwei Daumen Richtung Himmel!

Vindata – All I Really Need (Regulators Remix)

So viel gibt es hier gar nicht drüber zu sagen. Der Song ist trotz, erstmal komisch aussehendem Namen, den meisten ein Begriff. Einfach mal reinhören und schauen was hängen bleibt.

Omar Linx – Can’t Forget

Bekannt ist mit Omar Linx durch ein ziemlich geiles Mixtape zusammen mit Zeds Dead zusammen. Das er auch allein nicht schlecht ist, kann er nun mit Can’t Forget beweisen. Den Track gibt es übrigens auf seiner Soundcloud-Site zum Free Download.

Flume – Space Cadet (ft. Ghostface Killah & Autre Ne Veut)

Zwecks seiner Kollabo mit Ghostface Killah & Autre Ne Veut, nahm sich Flume die Freiheit, den 2 Minuten 10 Track mit einem hübschen Animationsvideo zu unterlegen. Wer den Track auch unterwegs hören möchte kann die Deluxe Edition seines ersten Albums hier erwerben.

50 Cent – “Hold on / Don’t Worry ‘Bout it”

Nach über fünf Jahren Pause und einem Wechsel von Shady/Aftermath/Interscope zu Caroline/Capitol/UMG bringt 50 Cent am 30 März sein neues Album namens “Animal Ambition” raus. Nach dem mittelmäßigen Erfolg seines letzten Albums und einer eher schlecht als rechten Leinwandkarriere, hat sich der Gute wieder dazu entschieden, das “Game” aufzumischen. Auch wenn beide Tracks nicht richtig scheiße sind, weiß man trotzdem nicht so genau was man davon halten soll. Es macht den Anschein, das auch sein 5 Studio-Album nicht an den Erfolg und den Style von “Get Rich or Die Tryin’” anschließen kann. Wirklich schade, da dieses mittlerweile schon 10 Jahre alte Album für mich auf jeden Fall zu den absoluten Klassikern gehört, von dem ich euch selbst heute noch alle Texte im schlaf diktieren könnte…

Chromeo – Jealous (I Ain’t With It)

Klar das is übelster Pop – eventuell mit ein wenig Funk gemischt – aber bevor der Song 3 mal die Stunde im Radio läuft, ist er noch vollkommen hör- und tanzbar! Also wenn Ihr dem Song ne Chance geben könnt, dann lieber jetzt bevor ihn jeder kennt. Kredibilität und so…