Monthly Archives: August 2015

BEATSTEAKS – MAKE A WISH VS. THE KRAUTS FEAT. CASPER, FELIX, SSIO, MARTERIA

Es gibt so ein paar Bands in Deutschland die haben es geschafft. Die können einfach mal quer durch die Musiklandschaft Leute fragen ob sie nicht Bock auf ein Feature hätten und 5 Minuten später haben sie min. 4 großen Namen auf ihrem Bonustrack. Deichkind hat es mit “Selber machen lassen” erst vor kurzen in den Feature Olymp geschafft, jetzt ziehen die Beatsteaks mit ihrem Song „Make A Wish vs. The Krauts“, dem man auf der B-Seite von “Tickets” findet, unbeeindruckt nach. Schöner Song, geile Features, beste Band, lets Rock!

Foals – London Thunder

Eigentlich kein Foals-Fan aber das hier ist ganz großes Kino. Erinnert mich ein wenig an Colourblind von Counting Crows aber das ist wohl eher ein Kompliment als eine Beleidigung…

A$AP Rocky – Everyday

Definitiv mein zweit liebster Song auf Rockys aktuellem Album AT.LONG.LAST.ASAP. nach “Canal St.”. Nun gibt es endlich auch ein Video das ein wenig mit den Nachteilen von Berühmtheit und dem Leben in der Öffentlichkeit spielt. Am Ende aber eher eine mitreißende Geschichte als ein greifendes Plädoyer.

Chance The Rapper – Israel feat. Noname Gypsy

Bevor es in das hoffentlich verdiente Wochenende geht noch mal was zum runterkommen. Ist mehr ein lyrisches Gespräch aber irgendwie ganz geil.

Fabian Luttenberger – Vague

Lass die Woche mal ruhig angehen, Montage sind schon stressig genug.

RDGLDGRN – Won´t Last

Erinnert ihr euch noch an RDGLDGRN (Rot Gold Grün)? Vor ein paar Monaten habt ihr hier den Song “Doing the Most” gehört an dem unter anderem Pharell und Dave Grohl mitgewirkt haben. Das die drei Jungs aus Washington DC es auch live drauf haben beweisen sie mit diesem kleinen Video direkt von Spree.

KYTES – Inner Cinema (Micro Set)

Von der Münchner Band KYTES hab ich euch vor ein paar Wochen schon mal erzählt. Nun gibt es auch eine ruhigere Version von ihrer ersten Single “Inner Cinema”. Immer noch sehr stark und absolut hörenswert! Die dazugehörige CD soll im Oktober kommen und da ihr erstes Konzert in München sofort ausverkauft war, geh ich davon aus, dass die erste kleine Tour auch nicht lange auf sich warten lassen wird.

Umse – Rush Hour

Umse und Deckah sind für mich ein Garant für guten Deutschen HipHop. Kein Assi-Rap, sondern stabile Zeilen (Umse) und schöne Sample Beats (Deckah) sorgen mal für was Anderes. Feier ich!

JATA – Drowning In Your Arms

Jata kommt aus der Hauptstadt und macht Musik à la Flume. Die Stimme ist zwar jetzt nicht der absolute Hammer, dafür ist der Typ aber auch noch echt frisch und zeigt das in ihm einiges an Potenzial steckt. Ich würde mich freuen, wenn wir mehr davon bekämen.

DjeuhDjoah & Lieutenant Nicholson – Tout Le Monde Pense

Im Urlaub entdeckt man die besten Lieder.