Monthly Archives: April 2016

Azealia Banks – The Big Big Beat

Boooooar, ich bin mir immer noch nicht sicher was ich hiervon halten soll. Erst geht es nur um Ass and Titties und dann auf einmal um Liebe und so…. Das passt doch gar nicht zusammen! Ähnlich verwirrt bin ich übrigens über das ganze „Slay-Z“ Mixtape von Azealia. Was man ihr allerdings lassen muss ist, dass sich traut auch mal etwas anders zu machen und dabei, wie in diesem Video, immer glücklich aussieht. So gesehen ist es eigentlich ziemlich toll… SEHT IHR WAS ICH MEINE, KOMPLETT VERWIRRT?!

Otis Junior & Dr. Dundiff – „Jakarta Duplate #5“ (Full Stream)

Alles was Jakarta macht kommt auf diesen Blog. Warum? Macht einfach Spaß…

Retrogott & Hulk Hodn – Sezession! (LP)

Heute gibt es mal wieder was anständiges auf die Ohren. Deutscher-Sample-HipHop vom aller feinsten!

Gefunden auf itsrap.de, jetzt nichts außergewöhnliches aber super, wenn man mal einfach etwas laufen lassen will. Und wer hat schon was gegen Grove am Montag?

KYTES – I Got Something

Die Indiepop Meute ist zurück aus Austin und  hat eine neue Nummer samt Robot Remix im Gepäck. Wer seinen Ohren etwas Einfaches geben will sollte unbedingt reinhören. Guter Pop für einen sonnigen Montag. Wem das nicht reicht, kann die Jungs hier live sehen:

21.04.16 A-Wien – Chelsea

22.04.16 A-Herzohshof – Noppen Air

27.04.16 Coburg – Sonderbar

28.04.16 Ulm – Roxy

29.04.16 Eggenfelden – Club Platinium

30.04.16 Nürnberg – Club Stereo

Bloc Party – Virtue

Türkisfarbene Menschen die ihr Finger in weich gekochte Eier stecken! Wo kommen wir da hin? Hoffentlich posted niemand solch ein obszönes Video.

Kid Simius – Grapefruit feat. Pari San

Von José bin ich eigentlich, nun wie soll man sagen, kompliziertes gewöhnt? Vielleicht auch “schwerere Kost”, naja ist auch egal… was ich damit sagen will ist, dass dieser Track hier ganz einfach in deinen Kopf geht, dort zwei Runden dreht und mit ein wenig Glück noch einmal zur Viktory Lap vorbeischaut. Gute Disco und so.

Flux Pavilion – I Can’t Stop (Ekali Tribute)

Ähnelt dem Original ziemlich stark, aber unterschiedliche Synthies und ein wenig andere Aufgänge machen das Ganze zu einem fast neuen Song.

Carmody – Skin

Muss man nicht viel zu sagen. Sehr gute Stimme und ein Schnalzen zum Mit-Schnalzen. Ich prophezeie dieser tollen Frau aus UK eine goldene Zukunft. Basta.